Ein Haus mit Geschichte.

1904 von Olga Stromberger erbaut, wechselte das Haus über die Jahrzehnte oftmalig seine Besitzer.
Schon vorher als Gasthaus betrieben, errichtete Karl Stark im Jahr 1941 den restlichen Anbau, ua. den bekannten Saal, in dem in den Folgejahren einige Hochzeitsfeiern und Bälle stattfanden – im Jahr 1962 baute er die Hoteleingangshalle – 1979 übergab er den Gasthof seinen Kindern.

Nachdem das Hotel nur über eine Gangdusche und eine Gangtoilette verfügte, wurden 1974 alle Zimmer umgebaut und mit Hotelbädern ausgebaut.

Im Jahr 2009 setzt sich die Familie Stark in den wohlverdienten Ruhestand und entschied sich, den Muttererhof zu verkaufen.

Feierlicher Spatenstich im Jahr 2015. Es beginnt eine neue Ära für den Muttererhof. Die Grundmauern blieben erhalten, es wurde aufgestockt, eine Tiefgarage und Wellnessanlagen, sowie ein zweiter Hoteltrakt errichtet.

dasmei-innsbruck-mutters-hotel-detail-nostalgie-haus-mit-geschichte-1600x1000-01
dasmei-innsbruck-mutters-hotel-detail-nostalgie-haus-mit-geschichte-1600x1000-02
dasmei-innsbruck-mutters-hotel-detail-nostalgie-haus-mit-geschichte-1600x1000-05

Buchen und Sparen Sie!

Buchen Sie direkt über unsere Hotelwebsite und genießen Sie einen Rabatt bis zu 15 %.

Kontaktieren Sie uns

Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.