Kochen mit Kräutern aus dem Garten

Der März bringt bei uns im Hotel dasMEI**** bereits die ersten Frühlingsboten zum Vorschein. Jetzt, da die Temperaturen wieder milder und die Tage länger werden, bekommen wir wieder Lust auf die bunte und leichte Frühlingsküche. Gerichte mit frischer Gartenkresse oder anderen grünen Kräutern stehen ganz oben auf dem Speiseplan. 

Genau der richtige Zeitpunkt, um die ersten Gartenkräuter anzupflanzen – vor allem auf der Fensterbank profitieren die Pflanzen enorm von den sonnigen Tagen. Sie verfeinern nicht nur Salate, Smoothies und warme Speisen, sondern auch Desserts.

Unser Küchenchef hat eine kleine Auswahl an Kräutern zusammengetragen, mit welchen Sie einen tollen Geschmack auf Ihre Teller zaubern können: 

Frische Kräuter im Einsatz

Petersilie

Die Petersilie ist ein echter Allrounder unter den Küchenkräutern. Ob als Dekoration oder zum Aufpeppen von Salaten, Suppen, Fleischgerichten und Gemüse – Sie passt nahezu zu jedem Gericht und wirkt entgiftend und blutreinigend. Besonders intensiv wird der Geschmack, wenn man auch die Stengel mit verarbeitet – ideal in Kombination mit Quark oder Butter.

Schnittlauch

Ob “on top” auf der Eierspeise oder klein geschnibbelt in Quark und Butter – mit seinem leicht scharfen Geschmack ist der Schnittlauch ein Kraut das in der Küche auf keinen Fall fehlen sollte.

Sehr zu empfehlen zu frischen Pfifferlingen!

(Garten-)Kresse

Mit ihrem pikanten und würzigen Geschmack gibt die (Garten-)Kresse nicht nur Fischgerichten, Suppen oder Pasta einen besonderen Frischekick, auch als Topping für Ihren Kartoffelsalat können wir die Pflanze nur empfehlen. Zudem enthält sie viel Vitamin C, Karotin, Kalzium und Eisen. Vor allem auf einem frischen Stück Schwarzbrot in Kombination mit Butter oder Quark wird die Kresse zum gesunden Frühstück oder Snack.

Dill

Die markante Pflanze lässt sich gut mit Fisch- & Kartoffelgerichten, Salaten sowie zu frischen Gurken kombinieren. Auch als Deko auf dem Teller macht der Dill richtig was her. Unser Tipp: Kochen Sie den Dill niemals mit! Das feine Kraut wird dies nicht aushalten. Besser ist, Sie rühren den Dill erst kurz vor dem Servieren unter.

Rosmarin

Das Kraut findet man vor allem in der mediterranen Küche. Unser Küchenchef serviert den würzigen Rosmarin gerne zu deftigen Fleisch- & Fischgerichten, Salaten, Suppen, Kartoffel- und Pilzgerichten. Aber auch in der süßen Küche verleiht die Pflanze, zum Beispiel in Kombination mit Himbeeren oder im Apfelkompott, einen besonderen Kick.

Koriander

Der chinesische Einfluss spiegelt sich bei uns im Hotel dasMEI**** nicht nur in der Architektur wieder, auch unsere Küchenbrigade zaubert täglich leckere, asiatische Gerichte. Der Koriander oder auch “chinesische Petersilie” genannt, wird dabei in Kombination mit Knoblauch, Chillies und dem Grün der Pflanze vor allem für Marinaden verwendet.

Diese Website verwendet Cookies um Ihr Online-Erlebnis attraktiver zu gestalten.